• Mein Blog

    Erntezeit

    Jetzt ist Zeit für das Einfahren der Ernte in all ihrer Üppigkeit. Marmeladen kochen, fermentieren, einlegen, einkochen— vieles dreht sich um Vorräte und haltbarmachen für die Wintermonate, zumindest bei Gartenbesitzer*innen und auf dem Land. Andere werden mit dem beschenkt, was im Überfluss wuchs. Die Marktstände sind übervoll, wir werden verlockt zu allerlei Köstlichkeiten. Ich bin sehr froh, das es diese Zyklen und Rhytmen (hoffentlich auch weiterhin ) gibt, trotz Trockenheit, Hitze, Wetterveränderungen und Schädlingen schenkt uns der Herbst alle Jahre wieder mehr oder weniger Fülle. Und Regen. Auf ihn ist Verlass. Immer ist diese Jahreszeit eine hochaktive Periode, alle haben alle Hände voll zu tun. Dazu kommt noch eine Fülle…

  • Mein Blog

    Später Sommer

    In der Trad. chin. Medizin gibt es fünf Wandlungsphasen, eine davon ist der Spätsommer. Er wird der Erde zugeordnet, gelbe Farbe, Tanzen, Singen, Ernten und die Organe Magen und Milz sind Entsprechungen. Erst danach kommt der „richtige“ Herbst. Zum Glück! Die ersten Spinnweben, die ein Anzeichen für den sogenannten Altweiber- Sommer sind, habe ich mir gestern im Pflegegarten aus dem Gesicht gestrichen. Viele lieben diese füllige, reiche Zeit mit ihrem goldenen Licht. Es gibt viel zu tun….dazu brauchen wir die innere Bereitschaft, das JA zum Einfahren der Ernte. Ausdauer und Geduld sind genauso hilfreich wie gute Freunde. Nach einer erholsam-nährenden Sommerreisezeit ist das alljährlich für mich eine Herausforderung (heisst das…