Auf-Atmen


Liebe Menschen in nah und fern!

Nun ist er da, der ersehnte (recht erfrischende) Frühling. Gerade jetzt, im Krisenmodus, lädt er mich zum Atmen ein, Düfte einatmen, Stress ausatmen, durchschnaufen beim Rausstapfen, stilles Weiteratmen beim meditieren- und das Schöne ist, dabei bin ich nicht allein. Es tummelt im Wald und auf den Feldern um mich rum, viele sind froh über die Zeit in der Natur.

Mein Alltag ist recht unverändert, ich begleite (glücklicherweise) weiterhin Menschen durch Krankheiten, Krisen und andere Lebensprozesse voller Dankbarkeit. Wir alle mit unseren Schwierigkeiten, jede(r) an einer anderen Stelle des Geschehens. Ich staune über die Nähe, die Präsenz und das strömende Mitgefühl jeden Tag neu. Und über die zahlreichen Lösungen, die wie Pilze aus dem Boden schiessen.

In solchen Krisenzeiten sehe ich immer auch Chancen, wie jede Krankheit auch kommt, um etwas zu heilen, so wahrscheinlich auch diese.
Flexibilität ist Gesundheit, sagt mein homöopathischer Lehrmeister Rajan Sankaran. Flexibilität gehört auch in das Holzelement, also ins Frühjahr. Kreativität ist eine ander Gabe des Holzelementes in der chinesischen Medizin. Auch die spriesst grad überall…

Jetzt wird sichtbar, welches unsere Kraftquellen sind. Die beste Quelle für mich ist das Nicht-Wissen und Annehmen, was ist. Die Natur in ihrer aufbrechenden Schönheit ebenso wie die Stille in der Meditation geben mir Kraft.
Die schwerste Übung: nicht in den Widerstand gehen, sondern innen Ruhe und Gelassenheit finden, egal was aussen tobt. Meine Gefühlswallungen immer wieder besänftigen und das Schmerzende in mein Herz nehmen. Ich weiss es nicht….aushalten.
Die leichteste Übung: meine zahlreichen Kontakte weiterhin zu pflegen, auch wenn mir die Ohren glühen vom Telefonieren und ich gar nicht soviel zeit habe, wie ich gern zu zweit spazieren gehen würde.

Wenn ihr zu denen gehört, deren finanzielle Sicherheit komplett wegbricht, ihr meine Dienste dennoch braucht, sprecht mich gerne an, wir finden eine stimmige Lösung. Ich bin da….
Auf meinem Anrufbeantworter findet ihr tagesaktuell den Umgang mit meiner Praxis. Gerne könnt ihr euch eine Telefonberatung zur Krisenbewältigung vereinbaren. Alle, die langfristige Behandlungstermine haben, sind herzlich willkommen. Wir passen unser Miteinander den Umständen an, das gelingt grad schon sehr gut.

Noch eine Ankündigung habe ich. Für den 21. April plane ich mit Andrea Schlüter eine Meditationsgruppe zu starten, wo wir uns zu acht regelmässig gemeinsam zum Meditieren treffen. Andrea ist sehr erfahren, hat lange im Meditationszentrum von Tich nat Than in Plumvillage/ Frankreich gelebt und uns sicher viel zu geben. Wir freuen uns drauf. Vormerken lassen lohnt sich…Ob der Termin sich verschiebt, erfahrt ihr rechtzeitig. Meine geplanten Veranstaltungen für April verschiebe ich ebenfalls, wohin verrät euch dann meine Webseite.

In meiner Heiltradition der weisen Frauen suchen wir nach Kooperation mit allem Gestörten, Nicht-Heilem. Das versuche ich grade, mal mehr, mal weniger gut. Mögen wir gemeinsam gut durch diese Herausforderung kommen und meine Zeilen einen kleinen Samen der Zuversicht in euch säen.

Herzensgrüsse Sylvia