Rundbrief September


Liebe LeserInnen!

In der warmen Mittagssonne streife ich die Hüllen, die der kühle Morgen brauchte, langsam ab. Es ist Spätsommer.

Die Zeit der Ernte, der üppigen Früchte und Blumenpracht. Besonders sehe ich das beim Marktbesuch auf dem Domplatz.

Was für ein Farbenrausch. In der Natur überwiegt das Gelb, blühen die Herbstkräuter und Heilpflanzen wie Goldrute, Rainfarn, Habichtskraut u.a.

Die insekten tummeln sich zahlreich. Einfach wundervoll!

Es ist Zeit zum Sammeln, Bevorraten und Einlagern. Die Herbstzeit ist die Zeit für Dankbarkeit.

Gerne wandere ich durch die sattgrünen Wälder, die uns der regenreiche Sommer beschert. (Hat doch alles seine gute Seite!)

Mit ein wenig Abschiedsschmerz vom Sommer und dennoch gleichzeitig viel Vergnügen, wenn die Spinnfäden mir übers Gesicht streifen, treibt es mich in die Natur.

In der chinesischen Medizin gibt es fünf Jahreszeitqualitäten.Die jetztige Wandlungsphase wird der Erde zugeschrieben,heisst Spätsommer und geht bis Mitte Oktober. Nach dem hitzigen yang des Sommers gehen wir langsam mehr ins yin, d.h. Rein in die warmen Räume, kommen mehr zur Ruhe, sollten es jedenfalls. Alle gelben Nahruingsmittel stärken unsere Milz- und Magenenergie, warmes Essen und Trinken werden wieder interessanter.

Gerne lade ich euch ein, das alle gemeinsam in unserem Herbstritual zu feiern, das am 22.9.17 in Christines Garten in Möbisburg stattfindet.

Wenn ich es schaffe, möchte ich die entspannte Langsamkeit der Sommertage mitnehmen, mich nicht anstecken lassen von der (Schulbeginns-)hektik und dem emsigen Treiben allerorten. Mich nicht überfüllen mit allem , was grad so los ist, gehört auch dazu.

Seit ich das kreative Schreiben für mich entdeckte, freu ich mich mehr auf die kürzeren Tage, die mir dafür Gelegenheit schenken. Sich schreibend erforschen, reflektieren und ergründen, was in meiner inneren Wirklichkeit vorgeht, gehört für mich zur Selbstfürsorge dazu. Selbst-Ausdruck kann heilen.

Meine Erfahrungen damit teile ich gern mit euch im Schreibdichgesund-Kurs, der am 20.9.17 in unserer Praxis am Anger beginnt..

Die Reihe „montags in der praxis“ ist mit dem Hormone-Vortrag am Montag gut besucht gestartet.Weitere Termine findet ihr auf www.sylviawinzer.de.  oder bei meinen Kolleginnen Rosemarie Kaiser und Regine Grützmüller 

bitte meldet euch kurz vorher an, damit wir bescheid wissen.

Zwei Erinnerungen noch:

Am Samstag, 9.September findet der Thüringer Naturheilkundtag im Dacherödschen Haus statt. Eine gute Gelegenheit, sich über unsere Angebote zu informieren, einen interassanten Vortrag zu besuchen und vor allem sich zu vernetzen.

Ich freu mich drauf.

Am 13.9. gibt es vom Frauengesundheitsnetzwerk Thüringen, in dem ich mitarbeite, einen Fachtag zum Thema Selbstbestimmung und PatientInnenrechte im Augustinerkloster.(siehe Anhang). Sehr spannendes Thema und empfehlenswerte Referentinnen.

Lasst euch vom Spätsommer gut das Herz erwärmen, kommt zusammen und feiert den unglaublichen Reichtum, in dem wir alle leben und seid offen für alle Geschenke. Viel Spass beim Einkochen!

Ich wünsche euch (und mir) friedliches, ruhiges und konzentriertes Tun und Nicht-Tun in Balance.

Eure Sylvia Winzer