Mein Blog

Wilde Zeiten meistern- Rundbrief Juni

Gerade bin ich heimgekehrt von Usedom, der Insel, auf der die Zeit langsamer läuft, wo es noch blühende wilde Strassenränder und Wiesen voller Tiere gibt. Raus aus der Zuvilisation spüre ich Entlastung vom Schwirren,Rauschen und Knistern der Stadt. Das Wasser hält auf der Insel die Balance zur überbordenden Feuerkraft der Sonne…..sehr erfrischend.

Dies wird wohl heute ein Plädoyer für Siesta!

Unser Klima nähert sich südlichen Gegenden immer mehr an, nur verhalten wir uns so, als müssten wir Völker nördlich der Alpen uns immer noch warmarbeiten. In Italien sagt man, deshalb wären wir so reich!

Wie entspannend wäre doch unser Leben , wenn wir uns eine dreistündige Mittagsruhe mit gemeinsam Essen, ruhen und Kraft schöpfen gönnen würden? Danach kann es schöpferisch weitergehen mit mehr Lust und Produktivität.

Die üppig-blühende Pracht der Natur ist schon wie zur SommerSonnenWende. Wunderschön berührt es mich alljährlich, das ungebändigte Erblühen.

Aber: Alles verändert sich, ist nicht mehr verlässlich und wie wir es kennen. Der abkühlende Regen lässt auf sich warten, in den Köpfen knistert es, Feuer ist auch aggressiv. Mir begegnet seit Walpurgis diese Aggressivität überall. Ich gerate in krachende Konflikte, Menschen kämpfen um Integrität, Recht und Schutz ihrer Privatsphäre. Eine Interpretation ist, das die Welt in Aufruhr ist (fiebert), um zu einer neuen Ordnung zu finden.

Auszeiten, Ruhephasen und Besinnung sind unsere beste Medizin gerade, um das Yin zu nähren. Dafür hier ein paar Möglichkeiten zum Erholen und Entstressen.

Am Samstag, den 9. Juni werden wir bei Grossbreitenbach durchs Böhlener Tal wandern. Das Olitätenland lockt mit einer Vielfalt an heilsamen Pflanzen und uralten Wegen der BuckelapothekerInnen. Es gibt noch zwei – drei freie Plätze. Näheres auf meiner Webseite!

Für alle, die neugiereig auf Ho o pono pono sind, findet am Montag drauf, am 11.Juni ein kleiner Abendkurs in unsere Praxis statt. Ihr werdet diese hawaiianische Vergebungsmeditation kennen- und anwenden lernen. Sie ist eine einfache, sehr wirksame Art, Frieden in deine Innenwelt und deine Beziehungen zu bringen.(siehe Anhang!)

Am 23.Juni ab 17 Uhr feiern wir dann ( wahrscheinlich am neuen Platz -ist noch im Klärungsprozess) die SommerSonnenWende. Wir wollen die Lebensfreude kultivieren, der Sonne huldigen, Singen, Spüren und uns verbinden im Kreis am Feuer…..weitere Infos bei Anmeldung!.

Zur Montags in der Praxis- Veranstaltung am 25. Juni, 19 Uhr, bewegt dann meine Kollegin Rosemarie Kaiser mit euch das Thema Mut finden in schweren Zeiten“. Bitte Anmelden bis Freitag davor!

Zum Schluss noch ein kurzer Satz zum Datenschutz-Thema. Eure E-mail- Adressen hüte ich schon immer, niemand bekommt von mir irgendwelche Daten. Da ich mich nicht in Social Media bewege, ist kaum die Gefahr des Datenklaus vorhanden.

Solltet ihr diesen Rundbrief nicht mehr haben wollen, reicht eine kleine Rückmeldung auf diesen Brief und ihr seid raus aus dem Verteiler.

Jetzt wünsche ich uns allen sinnliche, lebensfrohe Sommertage im Frühling.

Herzensgrüsse Sylvia Winzer