Rundbrief Mai

Der Wonnemonat Mai ist endlich da, die Welt erblüht und strotzt vor Saft und Kraft- wenn dann die Wärme kommt, fliegen auch unsere bestäubenden Helferinnen, hoffentlich zahlreich.Spätestens jetzt verschwindet mein Wintergefühl, kommt die Lust ins Spiel.Lust auf draussen rumstromern, Kraft im Grünen schöpfen,Picknick und Spielen im Park.
Bewegter und freudiger gehe ich an mein Tagwerk und die hellen Abende lassen mein Herz jubeln.Sonne schenkt uns ihre Energie, und das alles umsonst.
Ich mag euch inspirieren, alte Gewohnheiten aus der dunklen Jahreszeit zu überprüfen.
Wie kann ich flexibler und intuitiver leben, welche Muster braucht es geändert (z.b.die Sofastunden)?
Ich lasse mich grad gern mal vom Frühling aus der Spur bringen, esse mehr frisches Grün und steigere meinen Rohkostanteil.
Unser Holzelement (Leber/Galle) braucht viiieeel Bewegung, damit alles im Fluss bleibt—–oder kommt. Dann hat die Frühjahrsmüdigkeit schlechte Karten.
Fruchtbarkeit, Dankbarkeit, Wachsen dürfen und Wonne sind die Jahreskreisthemen um Walpurgis herum. Also „schlagt euch doch mal in die Büsche“.
Dankbar geniesse ich diesen unglaublichen Reichtum, in dem wir leben und erfreue mich an der Pracht.
Nun gerne noch ein paar Angebote, die ich allein oder in Co-Creation mit Kolleginnen veranstalte.
 
1.   19.Mai -es erwartet euch die vierte Barfuss-Disco (auch für Männer!) im Biodanzastudio um  20,00 Uhr!(mehr Infos siehe Anhang)
 
2.   20.Mai – eine Gruppe von Frauen feiert ein Initiationsritual in die Lebensphase der reifen Frau, das wir gemeinsam ein halbes Jahr vorbereitet haben (bei Bedarf wird es nächstes Jahr eine nächste Runde geben)
 
3.   Erfolg-reich-selbst-ständig -ein Gründerinnenseminar für Frauen in Gesundheitsberufen findet am 9./10.Juni im Seminarzentrum Draufblick statt ( näheres im Anhang)
 
4. „Verkörpere dein Selbst “ ist eine Fortbildung in mehreren Teilen für Körpertherapeutinnen, Physios und andere beruflich mit Menschen arbeitende Heilkundige in Kooperation mit Lachesis und beginnt im August.
Die beiden Frauen durfte ich letztens bei einem Kongress erleben, sie sind echte Koryphäen auf ihrem Gebiet. Sehr zu empfehlen und toll,das wir sie nach Erfurt locken konnten. (ebenfalls angehängt)
 
Für Weiterleiten und Rumerzählen bin ich euch dankbar.
 
Lasst euch verzaubern vom Frühling und liebevolle Grüsse von Sylvia

Rundbrief April

Alle Jahre wieder kommt die frühlingshafte Ruhelosigkeit über und in mich.Dann kann ich nicht mehr drinnen still sitzen. Auf- und Ausbrechen will ich aus den Räumen mit ihrenden schützenden Mauern- raus ins Freie.

Dafür brauche ich Zeit und Beweglichkeit. Noch steif in den Knochen vom Winter ertaste ich das erste Grün unter den nackten Füssen, vorsichtig die empfindsame Wintersohle auf Mutter Erde setzen. Spüren. Es tut gut….

Der April ist der Wechsel- Monat, alles ist stets anders als gerade eben noch, auch in uns. Mal ist es sonnig- wonnig- warm, dann kommt wieder Kälte , Sturm , wir freuen uns über Schutz- Räume.

Im Frühjahr geht es um BALANCE halten, vielleicht die dunkle Hälfte des Jahres dankbar beenden. Uns schützen vor zuviel widrigen Einflüssen und unsere Körper  in Schwung bringen. Entlasten, Reinigen, Staus lösen, uns öffnen für die grüne Kraft und mit ausgebreiteten Armen JA zum neuen Leben sagen. Naturgenuss, Lebensfreude und Lebendigkeit nehmen zu und alles fliesst. Die liegende Acht ist hierfür das Symbol.

Meine Gesund- Frau- Sein- Reihe endet mit dem Thema „Bauchgeflüster“, am

8. April von 10-16 Uhr lade ich Frauen dazu ein.

Der Tag ist unserer wieblichen Beckenkraft gewidmet. Sie ist gerade für uns Frauen eine echte Kraftzentrale. Wenn es hier freier strömt, können wir dem Frühlingsruf leichter folgen. Egal in welchem Alter wir sind.

Das Becken mit seinem Wurzel- und Sexualchakra ist ein Ort, der oft gestört, angstbesetzt oder „unterbelichtet“ ist. Schmerzen, Steifheit, Libidoverlust und viele gynäkologische Krankheiten entstehen durch Qi-Stau im Bauchraum.

Wir wollen hineintauchen, erforschen, bewegen und befreien, unerer zarten Stimme aus dem Bauch lauschen und uns in der Gruppe nähren.

Seid herzlich Willkommen zum freudigen Bauchgeflüster.